Iris Hoppe und Kristina Leko

Drucken

17.11. bis 18.12.2011 - Gewalt.frei
Im Dialog mit Kindern und Jugendlichen erforschten die beiden Künstlerinnen Iris Hoppe (*1970) und Kristina Leko (*1966) die unterschiedlichen Erscheinungsformen und Bedeutungsebenen zum Thema Gewalt. Ihr Projekt Gewalt.frei fand vor Ort in Schulen statt. Dabei standen Fragen nach Ursachen und Vermeidung von Gewalt im Zentrum des gemeinsamen Gesprächs. In intensiven Workshops mit Schülern unterschiedlicher Herkunft und Alter schufen die beiden Künstlerinnen so einen diskursiven Raum, in dem die Teilnehmer Möglichkeiten zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem leider allgegenwärtigen, dennoch abstrakten Thema Gewalt erhielten – ganz ohne dogmatischen Zeigefinger.