14. März 2015 Lucian Freud - Exkursion Museum für Gegenwartskunst Siegen

Drucken

Liebe Kunstfreunde,
der Kunstverein Leverkusen möchte Sie zu einer Exkursion ins Museum für Gegenwarts-kunst nach Siegen am Samstag, den 14. März 2015, einladen.
Lucian Freud (1922-2011) gilt als einer der wichtigsten Porträtmaler des 20. Jahrhunderts. Mit seinen großformatigen, überwältigenden Aktgemälden erwarb er sich den Titel „Maler des Fleisches“. 1997 erhielt Freud den Rubenspreis der Stadt Siegen. Das Museum für Gegenwartskunst Siegen würdigt den ehemaligen Preisträger nun mit der Ausstellung “Lucian Freud und das Tier“ und stellt damit zum ersten Mal diejenigen seiner Werke in den Mittelpunkt, die sich der Darstellung von Tieren widmen.
In der Siegener Überblicksschau sind insgesamt rund 30 Tierdarstellungen Lucian Freuds zu sehen, darunter Gemälde, Radierungen und Zeichnungen. Viele dieser Arbeiten stammen aus Privatbesitz und sind daher zum ersten Mal überhaupt öffentlich zugänglich. Der Ausstellungsrundgang beginnt mit ganz frühen Tierzeichnungen aus den 1940er Jahren und endet mit dem letzten, unvollendet gebliebenen Gemälde „Portrait of the Hound“ aus dem Jahr 2010/2011. Zugleich ist die Lucian Freud-Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen die erste Präsentation, die das Motiv des Tieres bei Freud als eigenes Ausstellungsthema würdigt.
Wir freuen uns auf einen interessanten Ausflug sowie auf anregende Gespräche mit Ihnen!

Termin: Samstag, 14. März 2015 um 11:00 Uhr
Rückkehr gegen 18:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Schloss Morsbroich Leverkusen
Anreise: In 2 Kleinbussen
Sonstiges: Vor Beginn der Führung stärken wir uns in der Museumsgastronomie mit einer Suppe (im Preis inbegriffen).
Nach dem Museumsbesuch werden wir noch ein Café in der Siegener Innenstadt aufsuchen (Selbstzahler).
Kosten: Fahrtkosten, Gruppeneintritt, Führungsgebühr und Mittagssuppe belaufen sich auf maximal € 45,- pro Person, die wir am Reisetag einsammeln werden.
Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen
Eine Anmeldung im Büro des Kunstvereins ist unbedingt notwendig! Anmeldefrist: bis Donnerstag, 5. März 2015! 
Fax-Nr.  02 14 – 3 10 15 94, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!