12. Juni 2016 Exkursion Skulpturenpark "IM TAL" Hasselbach Westerwald

Drucken

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Kunstfreunde,

heute lade ich Sie zu einer sommerlichen Landpartie ein.  Wir fahren in den Westerwald, erleben Kunst in der Natur, werden von dem Bildhauer und Gründer des Parks Erwin Wortelkamp geführt und machen ein Picknick. Wir feiern die Kunst und den Sommer.
Das ›Tal‹ – ein Stück Land im Westerwald zwischen Weide- und Ackerflächen, Feldwegen, Straßen und Häusern – bildet ein Terrain für zeitgenössische Kunst, einen unprätentiösen Landschaftsgarten, in dem eine ganz eigene Positionsbestimmung heutiger Kunst versucht wird.
Das ›Tal‹ ist kein Landschaftsgarten, der als erklärender oder versöhnender Erfahrungsraum für einzelne autonome Kunstwerke eingerichtet wurde. Im ›Tal‹ ist die Durchdringung einer Landschaft mit den Mitteln der Kunst gelungen, ohne die Kunst dabei in einen Dienst zu stellen. In diese Westerwalder Landschaft sind Räume eingebracht, die für den menschlichen Körper wieder erfahrbar sind. In gleichem Maße aber wurden ihr auch Räume – z. B. durch das Hineinschlagen einer Schneise – abgetrotzt, um einen eigenen Willen dagegenzuhalten. Im Tal sind Arbeiten u. a. von Claus Bury, Hanspeter Demetz, Lutz Fritsch, Bogomir Ecker, Ludger Gerdes, Ansgar Nierhoff und James Reineking zu sehen.
Wir freuen uns auf einen weiteren interessanten Tag  sowie auf anregende Gespräche mit Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen
Ingrid Müller-Ost                            
Vorstandsvorsitzende
Kunstverein Leverkusen Schloss Morsbroich e. V.

Termin:    - Sonntag, 12.06.2016
Treffpunkt:    - 09.45 Uhr, Parkplatz Museum Morsbroich,  51377 Leverkusen, Gustav-Heinemann-Straße 80
Führung und Picknick:    - 11 bis 15 Uhr
Kosten:    - 30 € für Mitglieder,  35 €  für Nichtmitglieder
Maximalteilnehmerzahl:    - 20 Personen
Ich bitte Sie alle, einen Beitrag zu unserem Picknick zu leisten. Wasser und Wein steuert der Kunstverein bei.

Anmeldefrist:    - bis  16.05.2016
        - Fax-Nr.  02 14 – 3 10 15 94
        - Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!