20. April 2013 - Exkursion Hagen/Herford

Drucken

Liebe Kunstfreunde,
hiermit laden wir Sie ganz herzlich zu einem dreifachen Leckerbissen ein.
An diesem Samstag – 20.04.2013 – haben wir einen Reisebus gechartert und fahren nach Hagen und Herford. Wir haben 2 Führungen in Hagen.
Emil Schumacher – mit BLÄTTER IM ENGADIN - Das Schweizer Engadin reizte Schumacher durch die landschaftlichen Eigentümlichkeiten und besonderen Lichtverhältnisse des alpinen Hochtals. Das Licht im Engadin bezeichnete der Künstler als ein befreiendes Moment.
Dann: Das Osthaus Museum Hagen richtet vom 27. Januar bis 21. April 2013 in Zusammenarbeit mit der Otto Modersohn Stiftung in Fischerhude eine retrospektiv angelegte Ausstellung zum Werk des Landschaftsmalers Otto Modersohn (1865–1943) aus. Parallel zu dieser Präsentation, zeigt das Osthaus Museum eine exklusive Auswahl von Werken Paula Modersohn-Beckers aus Privatbesitz. Damit begegnen sich zwei grundlegend unterschiedliche künstlerische Sehweisen, die sich an einigen Punkten berühren und sich für kurze Zeit gegenseitig befruchten, dann jedoch wieder völlig andere, eigenständige Entwicklungen nehmen.

28. Februar 2013 - Kulturtisch Marc Adomat und Horst A. Scholz

Drucken

Liebe Kunstfreunde,
zu unserem nächsten Kultur-Tisch haben wir sogar zwei für die Kunst und Kultur in Leverkusen außerordentlich bedeutende und interessante Gäste eingeladen:
Marc Adomat und Horst A. Scholz
Marc Adomat ist Kulturdezernent und Horst A. Scholz ist Dramaturg, verantwortlich für Konzerte, Kabarett und Kleinkunst und andere Veranstaltungen in Leverkusen.
KulturStadtLev – kulturelles Kraftwerk oder schwächelndes Kind
28. 02. 2013 -   19.00 Uhr
im Jagdzimmer des Museums Schloß Morsbroich

2. Februar 2013 - Exkursion Museum Kolumba

Drucken

6. Jahresausstellung - "Art is Liturgy" - Paul Thek und die Anderen

Liebe Kunstfreunde,
auf vielfachen Wunsch möchten wir Sie erneut zu einer Exkursion in das von Peter Zumthor erbaute Museum Kolumba in Köln einladen.
„Art is Liturgy“ ist ein Zitat des amerikanischen Künstlers Paul Thek (1933-1988) aus einem Interview, das Harald Szeemann 1973 mit ihm führte. „Kunst ist Liturgie; und wenn das Publikum auf den heiligen Charakter der Symbole reagiert, dann hoffe ich, dass ich mein Ziel erreicht habe, wenigstens in jenem Moment“.

27. Januar 2013 Präsentation der Jahresgaben

Drucken

in der Studiogalerie des Kunstvereins.

An diesem Abend wird Ihnen Thijs Ebbe Fokkens nochmals für Fragen über Kunst und seine aktuelle Ausstellung HOLE IN ONE in unseren Räumen zur Verfügung stehen. Hierfür hat Thijs Fokkens zwei Wochen intensiv bei uns in den Räumen gearbeitet. Er selber bezeichnet den Entstehungsprozess als „a constructed discovery of an imaginative space“ – eine Ausstellung, die zum Diskurs einlädt.
Auch möchten wir diesen Abend zum Anlass nehmen, um Verena Loewenhaupt, die die vier Ausstellungen des letzten Jahres erfolgreich kuratiert hat und uns leider Ende 2012 verlassen musste, für Ihr Engagement zu danken und Sie zu verabschieden.
Und wir haben kleine Kunstschätze für Sie –  unsere Jahresgaben, Werke der Künstler, die in den letzten Jahren bei uns ausgestellt haben!
Wir würden uns sehr freuen  – bei einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss – mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Vielfalt

Drucken

09.11. bis 12.11.2012 - 60 Jahre VFkB e.V.
Der "Verein zur Förderung künstlerischer Bildmedien Bayer e.V. Leverkusen" feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Unter dem Motto "Vielfalt - 60 Jahre VFkB" findet vom 8.11. - 12.11.2012 eine große Werkschau im Kunstverein Leverkusen Schloss Morsbroich statt.

Über 50 Fotografen und Filmer präsentieren ihre Sicht auf die Welt. Das Bilderspektrum reicht von Architektur-, Landschafts- und Naturfotografien über Porträtaufnahmen bis hin zu surrealen und abstrakten Bildkompositionen.

Veranstaltungen vor 2013

Drucken

20. April 2013 - Exkursion Hagen/Herford

Liebe Kunstfreunde,

hiermit lade ich Sie ganz herzlich zu einem dreifachen Leckerbissen ein.

An diesem Samstag – 20.04.2013 – haben wir einen Reisebus gechartert und fahren nach Hagen und Herford. Wir haben 2 Führungen in Hagen.

Emil Schumacher – mit BLÄTTER IM ENGADIN - Das Schweizer Engadin reizte Schumacher durch die landschaftlichen Eigentümlichkeiten und besonderen Lichtverhältnisse des alpinen Hochtals. Das Licht im Engadin bezeichnete der Künstler als ein befreiendes Moment. Dann:

Das Osthaus Museum Hagen richtet vom 27. Januar bis 21. April 2013 in Zusammenarbeit mit der Otto Modersohn Stiftung in Fischerhude eine retrospektiv angelegte Ausstellung zum Werk des Landschaftsmalers Otto Modersohn (1865–1943) aus. Parallel zu dieser Präsentation, zeigt das Osthaus Museum eine exklusive Auswahl von Werken Paula Modersohn-Beckers aus Privatbesitz. Damit begegnen sich zwei grundlegend unterschiedliche künstlerische Sehweisen, die sich an einigen Punkten berühren und sich für kurze Zeit gegenseitig befruchten, dann jedoch wieder völlig andere, eigenständige Entwicklungen nehmen.

Im Museumscafé stärken wir uns und fahren dann weiter nach

Herford - das Marta Herford ist von Frank Gehry gebaut. Wir werden in einer Führung sowohl etwas über die Architektur als auch über die neue Ausstellung

Farbe bekennen  - Was Kunst macht erfahren.

Eine hoch aktuelle Themen-Ausstellung zur Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Glaubwürdigkeit: Mit welchen künstlerischen Mitteln lassen sich noch überzeugend gesellschaftspolitische Haltungen formulieren?

Elf internationale KünstlerInnen und Künstlergruppen beziehen Stellung zu gesellschaftspolitischen Themen vor dem Hintergrund globaler Vernetzungen. Sie tun dies mit den ureigenen Mitteln der Kunst – mit Poesie, mit starken Bildern und irritierender Subjektivität.

Und wieder gibt es für uns eine Stärkung im wunderschönen Museumscafé. Dann rauschen wir mit dem Bus nach LEVERKUSEN, haben die Möglichkeit des Austausches oder/und einfach eines kleinen Schläfchens.

Ich freue mich auf alle Mitreisenden.

Ingrid Müller-Ost

Vorstandsvorsitzende des Kunstvereins


28. Februar 2013 - Kulturtisch

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

zu unserem nächsten Kultur-Tisch haben wir sogar zwei für die Kunst und Kultur in Leverkusen außerordentlich bedeutende und interessante Gäste eingeladen:

Marc Adomat und Horst A. Scholz

Marc Adomat ist Kulturdezernent und Horst A. Scholz ist Dramaturg, verantwortlich für Konzerte, Kabarett und Kleinkunst und andere Veranstaltungen in Leverkusen.